Was ist ein Sexsüchtiger?


Wir können nur für uns selbst sprechen. Die Besonderheit von AS kann am besten verstanden werden, wenn wir den Begriff Sexaholiker (Sexsüchtiger) erklären. Der oder die Sexsüchtige weiß überhaupt nicht mehr, was richtig und falsch ist. Sexsüchtige haben die Kontrolle verloren und sind nicht mehr fähig sich zu entscheiden. Sie können nicht mehr aufhören. Sie sind süchtig geworden, ganz wie Alkoholiker, die keinen Alkohol mehr in ihrem Organismus vertragen können und ganz mit dem Trinken aufhören müssen. Sie hängen aber fest und können es nicht lassen. Das gleiche gilt für die Sexsüchtigen oder Sexbetrunkenen. Sie können keine Lüsternheit mehr vertragen, können aber nicht mehr aufhören.

So wird für den Sexsüchtigen jede Form von sexueller Handlung, sei es mit sich selber oder mit anderen, außer dem Ehepartner, fortschreitend zur Sucht und wirkt zerstörerisch. Wir sehen auch, daß die Lüsternheit die treibende Kraft hinter unserem sexuellen Ausleben ist und daß die wirkliche Nüchternheit den allmählichen Sieg über diese Begierde mit einschließt. Zu diesem Ergebnis sind wir durch unsere schmerzhaften Erfahrungen und durch unsere Genesung gekommen. Wir haben keine andere Wahl. Doch wir haben erkannt, daß das Annehmen dieser Wirklichkeit für uns der Schlüssel zu einer glücklichen und freudvollen Freiheit ist, die wir sonst nie kennenlernen würden.

Dies wird und sollte alle jene fernhalten, die sich zwar zu ihren sexuellen Zwängen bekennen, Sex aber einfach kontrollieren und genießen möchten - ähnlich wie ein Alkoholiker, der kontrolliert trinken lernen möchte. Wir haben erkannt, daß sich ein Mensch wahrscheinlich nicht diesem Genesungsprogramm hingeben wird, wenn er nicht zu einem Punkt der Verzweiflung gelangt ist, wo er wirklich aufhören möchte, es aber nicht kann. AS ist für den Menschen, der weiß, daß er keine andere Wahl hat als aufzuhören. Und nur sein eigenes, neu erwachtes Interesse an sich selbst wird ihn dahin führen.

© Anonyme Sexaholiker Deutschland 2006